Hünstetten möchte Fairtrade-Kommune werden


Die Gemeinde Hünstetten hat Ihre Bewerbung zur Fairtrade – Kommune eingereicht

Nach dem die Voraussetzungen aus Sicht der Gemeinde Hünstetten vorlagen, wurde die Bewerbung zur Anerkennung als Fairtrade – Kommune eingereicht.

Hierfür mussten verschiedene Kriterien erfüllt werden:

  • Die Gemeindevertretung musste einen Beschluss zur Unterstützung des fairen Handelns fassen.
  • Eine Steuerungsgruppe, die die Aktivitäten koordiniert, musste eingerichtet werden.
  • Vier Geschäfte, zwei Gastronomiebetriebe, eine Schule, ein Verein und eine Kirchengemeinde müssen Produkte aus fairem Handeln anbieten bzw. Informations- und Bildungsaktivitäten durchführen.
  • Weiterhin muss Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema geleistet werden.

Nun werden die eingereichten Unterlagen von der zuständigen Sachbearbeiterin des Vereins "TransFair e.V." geprüft.

Sobald der Verwaltung die Ergebnisse der Prüfung der Bewerbungsunterlagen vorliegen, werden wir Sie entsprechend informieren.

Hier noch weitere Informationen zum Thema "Fairtrade":

{{ fileName(item) }}
{{item.caption}}
Zuletzt editiert: {{item.lastModified}}
Dateigröße: {{ item.fileSize }}
Download
Download


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.