Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Hünstetten

Liebe Hünstetter Bürgerinnen und Bürger,

im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums wird für die Gemeinde Hünstetten derzeit ein Klimaschutzkonzept durch die Transferstelle Bingen (TSB) und die Sweco GmbH, Koblenz, erarbeitet. Ziel ist es, den Ausstoß von CO2 und anderen klimaschädlichen Gasen durch die Energieversorgung der Haushalte, des Gewerbes und der öffentlichen Infrastruktur sowie der Mobilität in unserer Gemeinde zu reduzieren und den verbleibenden Bedarf perspektivisch zu einem größeren Anteil durch regenerative Energien zu decken.

Wir laden Sie zur

Auftaktveranstaltung

„Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Hünstetten“

Dienstag, 21. August 2018, 19:00 Uhr,
Nebenraum des DGH Hünstetten-Görsroth, Panoramastraße

herzlich ein.

In der rund zweistündigen Veranstaltung wollen wir Ihnen zunächst die Bausteine des Klimaschutzkonzepts vorstellen: Welche Daten liegen vor? Welche Bilanzen werden erstellt? Wo liegen die Potenziale?

Im zweiten Teil wollen wir dann mit Ihnen ins Gespräch kommen. Dabei interessieren uns bereits laufende Projekte, aber auch Ihre Ideen, Anregungen und Wünsche. Vielleicht lernen Sie auch neue Partner für gemeinsame Vorhaben kennen?

Verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Auftaktveranstaltung ist die Gemeinde Hünstetten in Kooperation mit der Transferstelle Bingen und der Sweco GmbH. Für weitere Fragen steht Ihnen bei der Gemeindeverwaltung Thomas Schäfer (Tel.: 06126 / 99 55 - 12, Email: thomas.schaefer@huenstetten.de) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und hoffen, Sie an diesem Tage begrüßen zu dürfen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.