Vereidigung Bürgermeister Kraus


Im Rahmen der Sitzung der Gemeindevertretung am 11. April 2019 im Dorfgemeinschaftshaus Kesselbach wurde Bürgermeister Jan Kraus in seine zweite Amtszeit eingeführt. Der Erste Beigeordnete Siegfried Wiche übergab ihm die Ernennungsurkunde und ernannte ihn damit im Auftrag des Gemeindevorstandes zum hauptamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Hünstetten für die am 1. Juni 2019 beginnende, sechsjährige Amtszeit.

Verpflichtung von Buergermeister Jan Kraus nach seiner Wiederwahl (2).jpg

Im Anschluss daran nahm die Vorsitzende der Gemeindevertretung, Anke Müller, Herrn Kraus den Diensteid ab und vereidigte ihn damit als „hauptamtlicher Wahlbeamter auf Zeit“. Vor der Ernennung und Vereidigung  resümierte Frau Müller in ihrer Rede die erste Amtszeit des Bürgermeisters und ging u.a. auf die Möglichkeiten kommunaler Politik unter Einbindung der Bürgerschaft ein.

Frau Müller bat auch die Ehefrau des Bürgermeisters, Lena Kraus, zum Podium und bedankte sich bei ihr ganz besonders für die vielen Stunden, in denen sie mit ihren Kindern auf ihren Mann verzichten musste. Blumenstrauß für Frau Kraus und Präsentkorb mit vielen – vor allem französischen – Leckereien für den Bürgermeister, das waren die Gesten der Dankbarkeit und Wertschätzung, die Frau Müller im Namen der gemeindlichen Körperschaften für die bisherige Zusammenarbeit an Jan Kraus und seine Ehefrau überreichte. Dies verbunden mit der Hoffnung auf eine weiterhin so gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Gemeindegremien mit dem Bürgermeister für die Hünstetter Bürgerinnen und Bürger.

Verpflichtung von Buergermeister Jan Kraus nach seiner Wiederwahl (3).jpg

Nach den formalen Akten der Amtseinführung stellte die Fraktionsvorsitzende der Hünstetter Liste, Kirsten Berg, in ihrer Rede die Ergebnisse der ersten Amtszeit „ihres“ Bürgermeisters heraus und machte deutlich, welche Projekte Herr Kraus in den vergangenen sechs Jahren tatkräftig angepackt und umgesetzt hat. Hierbei war nach ihren Worten vor allem die deutlich spürbare Gesundung der Gemeindefinanzen zu nennen. Was sich zu Beginn der Amtszeit von Jan Kraus noch wie ein schier unüberwindliches Unterfangen darstellte, hat er tatkräftig und mutig angepackt und hat die Gemeinde nach wenigen Jahren in die Lage versetzt, einen Haushalt vorzulegen, der kein Defizit mehr aufweist. Frau Berg bedankte sich im Namen der HüLi-Fraktion ganz herzlich für die bisherige, und auch ganz sicher künftige hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit „ihrem“ Bürgermeister. Sie überreichte ihm im Namen der Fraktion einen Gutschein für ein Essen in einem französischen Restaurant in Wiesbaden, worüber sich Jan Kraus sichtbar freute, da er und seine ganze Familie Frankreich-Fan ist.

Der Bürgermeister ging nach den formalen Akten und Reden kurz selbst nochmal auf seine bisherige Amtszeit und das gemeinsam Erreichte ein und wünschte sich für die nun bevorstehenden sechs Jahre ganz besonders, dass möglichst alle politischen Gruppierungen im Rahmen der Sacharbeit zusammen arbeiten, um alle gemeinsam ganz viel für die Bürgerschaft Hünstettens bewegen zu können. Er bedankte sich aber auch ganz herzlich bei all seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, seien es die vielen Beschäftigten in den Kitas, dem Bauhofteam und nicht zuletzt seiner Verwaltung. Alle zusammen leisten tagtäglich in ihren jeweiligen Bereichen einen überragenden Dienst für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.