Neubau Kindertagesstätte Beuerbach


Neubau der Kindertagesstätte in Beuerbach

Die neue Kindertagesstätte hat 2 Kindergartengruppen (3-6 Jahre) mit jeweils 25 Kindern, eine reine Krippengruppe (1-3 Jahre) mit 12 Kindern und eine altersgemischte Krippengruppe (2-4 Jahre) mit 15 Kindern. Insgesamt wird die Einrichtung auf 77 (max. 80) Kinder ausgelegt. Das Personal besteht aus 13 Mitarbeitern und einer Küchenhilfe (2Std./ Tag). Im Falle der Aufnahme von Integrationskindern, erhält jedes dieser Kinder noch einen zusätzlichen Betreuer.

Das Konzept der Kindertagesstätte sieht geschlossene Gruppen mit fest zugeordneten Räumen vor. Jede Gruppe hat ihren eigenen Gruppenraum mit dazugehörigem Nebenraum, Küchenzeile, Wasch­raum, Garderobe und Lagerraum. Die beiden Krippengruppen erhalten zusätzlich noch einen Schlafraum.

Die Kindergartengruppen und die Krippengruppen liegen räumlich voneinander getrennt und haben eigene Ausgänge zu fest zugeordneten Außenspielflächen. In den jeweiligen Freiflächen wird je ein Außenlager für Kindergarten und Krippe angeordnet.

Zusätzlich gibt es gemeinschaftlich genutzte Bereiche. Diese beinhalten einen Mehrzweckraum mit angeschlossenem Lager, einen Werkraum und offene Spielbereiche in den Fluren. Die nach Süden orientierte, überdachte Terrasse wird ebenfalls gemeinschaftlich genutzt.

Eine zentrale Küche mit angeschlossenem Hauswirtschaftsraum wird  im  nördlichen Teil des Gebäudes angeordnet. Diese versorgt alle Gruppen mit angeliefertem Essen. In der Küche werden nur Snacks und kleine Speisen zubereitet. Die Mahlzeiten werden in den jeweiligen Gruppenräumen eingenommen.

Erschließung

Das Kitagebäude wird von Norden erschlossen. Im südlichen Bereich zum Ufer des Goßbaches befindet sich ein 10 m breiter Schutzstreifen, der nicht bebaut werden darf. Die gestalteten Außenspielflächen der Kita und der Krippe befinden sich im Osten und im Westen des Gebäudes und sind räumlich voneinander getrennt. Es besteht aber die Möglichkeit, Krippen- und Kindergartenkinder zusammen zu führen um gemeinsame Spielaktivitäten nutzen zu können.

An der Wörsbachstraße wird ein Parkplatz mit 21 Stellplätzen gebaut. 3 Plätze sind für die KiTa und die restlichen Plätze für den benachbarten Sportverein bestimmt.


Bauweise

Das Gebäude ist 1- geschossig und wird in Massivbauweise errichtet. Die Außenwände bestehen aus Stahlbeton (d= 24 cm), die tragenden Innenwände werden aus Mauerwerk, die nicht­tragenden aus Gipskarton erstellt. Das Flachdach wird als Warmdach aus Stahlbeton mit Gefälledämmung ausgeführt.

Die Fassade wird als vorgehängte Plattenfassade auf thermisch getrennter Unterkonstruktion ausgebildet.

Das Gebäude wird gemäß EnEV gedämmt. Es erhält eine Gas­Fußbodenheizung und eine Lüftungsanlage mit Wärmerück­gewinnung und adiabater Kühlung. Auf dem Dach werden Foto- voltaikelemente für den Eigenstromverbrauch aufgestellt.

Derzeit liegt der Bauantrag zur Genehmigung der Unteren Bauaufsichtsbehörde des Rheingau-Taunus-Kreises vor. Die Gemeinde hat bereits das Einvernehmen erteilt.

Nach der Genehmigung wollen wir die Leistungsverzeichnisse für die Gebäudehülle und die haustechnischen Gewerke versenden.

Mit den Rohbauarbeiten soll Mitte Mai 2021 begonnen werden, die Fertigstellung ist für Juni 2022 geplant.