Kita-Gebühren ab Januar 2021


Der Gemeindevorstand hat entschieden, die Betreuungsgebühr sowie die Verpflegungspauschale in Hünstetter Kindertageseinrichtungen auszusetzten, sofern im Monat Januar keine Betreuung in Anspruch genommen wurde. Für die Eltern, die ihr Kind den halben Monat zu Hause betreuen, werden die Gebühren um die Hälfte ausgesetzt. Die Regelung gilt für den gesamten Lockdown und betrifft sowohl alle gemeindeeigenen Kindertageseinrichtungen als auch die ASB Kita in Wallrabenstein.

Durch die Maßnahmen des Landes sollte die Kinderbetreuung in den Einrichtungen nur in dringenden Fällen von den Eltern in Anspruch genommen werden. Die Verantwortung, ob die Kinder die Betreuung wahrnehmen, liegt ausschließlich bei den Eltern.

Um die Entscheidung für die Betreuung zu Hause zu erleichtern und somit die Kinderzahlen in den Kindertageseinrichtungen zu reduzieren, hat der Gemeindevorstand die Aussetzung der Betreuungsgebühr und der Verpflegungspauschale kurzfristig beschlossen. Dies entlastet die Eltern deutlich in der finanziellen Lage.

Aufgrund der Freistellung der Beiträge haben sich die Belegungszahlen in den gemeindeeigenen Kindertagesstätten nochmal leicht reduziert. Aktuell werden im Elementarbereich insgesamt 46,18% und im Krippenbereich 22,37 % der Kinder zu Hause betreut.

Jedes Kind was zu Hause betreut wird, minimiert das Ansteckungsrisiko und die Verbreitung des Corona-Virus in den Einrichtungen!