Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung


Erweiterte Öffnung für Hünstetter Kindertageseinrichtungen

Am Dienstag, den 02.06.2020 wurden in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Träger und den Kita-Leitungen weitere Schritte zur Öffnung des eingeschränkten Regelbetriebes vereinbart. Wichtig war dabei, dass sich die Maßnahmen an dem vorhandenen Personal orientieren und die besonderen Hygieneempfehlungen vom Land Hessen eingehalten werden können. Zudem ist eine eingeschränkte Anzahl der Gruppengröße zu berücksichtigen, um ein geringeres Infektionsrisiko zu gewährleisten.

Trotz der momentan veränderten Personalsituation können die gemeindeeigenen Kitas ab Montag, den 15.06.2020 zusätzliche Maßnahmen zur erweiterten Öffnung bekanntgeben:

·         Alle Kinder, die bis zum 1. März 2020 vertraglich aufgenommen wurden und

·         das dritte Lebensjahr erreicht haben, dürfen die gemeindeeigenen Kitas in Beuerbach, Görsroth und
          Wallbach von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr innerhalb des eingeschränkten Regelbetriebes,

·         zwei Tage pro Woche, entweder Montag und Dienstag oder Donnerstag und Freitag

besuchen.

Der Mittwoch dient als Desinfektionstag, um die verbindlichen Hygieneempfehlungen des Landes Hessen einzuhalten. Die Kita-Leitungen teilen den Eltern die Betreuungstage mit, die bei Bedarf unter den Familien – jedoch mit Rückmeldung an die Kita-Leitung – getauscht werden können. Die Gebühren werden für die neue Betreuungszeit von zwei Tagen pro Woche natürlich angepasst.

Zusätzliche Eingewöhnungen und Umgewöhnungen werden aufgrund der strengen Hygienevorgaben nur für Eltern aus systemrelevanten Berufen angeboten!

Die bereits aufgenommen Notbetreuungskinder, Vorschulkinder und alle zweijährigen Kinder können die derzeitige Betreuung weiterhin in Anspruch nehmen.

Weitere Änderungen und Erweiterungen können folgen und orientieren sich an den verfügbaren, personellen Ressourcen und unbedingt auch an der Entwicklung der Infektionszahlen. Natürlich werden unsere Eltern über unsere Planungen – wie immer – zeitnah informiert.

Daneben wird noch einmal darauf hingewiesen, dass die ursprünglich geplanten Betriebsferien der Kindertagesstätten bereits ausgesetzt sind und somit eine weitere Schließung in der Sommerzeit verhindert wird. Damit wird für die komplette Ferienzeit Zeit die Betreuung durchgängig ermöglicht. Dies war bzw. ist nur durch eine Verlagerung des Personaleinsatzes möglich.